R-Gespräche & Recht

Ein Anruf ist natürlich ein Mehr als eine Postkarte oder ein elektronischer Gruß. Beim R-Gespräch zahlt nicht der Anrufende, sondern der Anschlussinhaber.

R-Gespräche & Recht

Diese Konstellation ist rechtlich aber nicht immer unproblematisch. Seit März 2005 gibt es von uns das themenspezifische Rechts-Portal "R-Gespräche & Recht"

Das Portal wurde lange vor den heute bestehenden ausführlichen gesetzlichen Regelungen zu R-Gesprächen gegründet. Zur damaligen Zeit herrschte - für alle Beteiligten - noch erhebliche Rechtsunsicherheit.

Das R in R-Gespräche steht für „Rückwärtsberechnung“ (englisch "Reverse Charge"). Der Angerufene zahlt – nach Zustimmung – die Kosten des jeweiligen Telefonanrufs. Für diese Leistung begleicht der Angerufene in der Regel einen höheren Betrag als für ein gewöhnliches Gespräch. 

Inhaltlich handelt es sich quasi um das "Nachfolge-Portal" zu "Dialer & Recht".

Webseite: http://www.R-GespraecheundRecht.de