Kanzlei Dr. Bahr
Navigation
Kategorie: Allgemein

LG Rostock: E-Card-Entscheidung rechtskräftig

Eine der ersten gerichtlichen Entscheidungen, die das Thema "E-Card und Spam" betrafen (AG Rostock, Urt. v. 28.01.2003 - Az.: 43 C 68/02), hat nun seinen endgültigen Abschluss gefunden und ist damit rechtskräftig.

Das LG Rostock (Beschl. v. 24.06.2003 - Az.: 1 S 49/03) hat entschieden, dass die Berufung durch die Gegenseite aus formalen Gründen unzulässig ist (=Nichterreichen der Berufungssumme).

Inzwischen liegen mehrere Entscheidungenz zu diesem Thema vor. Vor allem das Problem der Mithaftung des jeweiligen Portal-Betreibers wird kontrovers diskutiert.

Vgl. hierzu die Aufsätze von RA Dr. Bahr:

Portal-Betreiber haftet als Mitstörer bei E-Card-Spam
http://www.drweb.de/netlife/online_recht_grusskarten.shtml

OLG Koblenz Kein einstweiliger Rechtsschutz gegen Spam?
http://www.dr-bahr.com/news/news_det_20030625153456.html

Änderung der SPAM-Rechtslage durch Reform des Wettbewerbsrechts?
http://www.drweb.de/netlife/online_recht_spam.shtml

Rechts-News durch­suchen

20. Februar 2024
Der Antrag von TikTok, nicht als Torwächter im Sinne des Digital Markets Act zu gelten, wurde abgelehnt.
ganzen Text lesen
20. Februar 2024
Online-Händler müssen inviduelle Bearbeitungspauschale nicht in den Gesamtpreis einreichen. Es reicht die gesonderte Ausweisung.
ganzen Text lesen
16. Februar 2024
Der BGH fragt den EuGH, ob bei Werbung mit "Kauf auf Rechnung" die näheren Bedingungen klar kommuniziert werden muss.
ganzen Text lesen
15. Februar 2024
Die 3. RechtsFAQ zum Digital Service Act von uns. Dieses Mal zum Thema: Gelten die neuen Pflichten auch für Online-Shops?
ganzen Text lesen

Rechts-News durchsuchen