Kanzlei Dr. Bahr
Navigation
Kategorie: Onlinerecht

OLG Hamburg: Streitwert für urheberrechtswidrige Bootleg-DVD liegt bei 10.000,- EUR

Der Streitwert für das private Einstellen einer urheberrechtswidrigen Bootleg-DVD auf eBay ist mit 10.000,- EUR zu bemessen <link http: www.online-und-recht.de urteile _blank external-link-new-window>(OLG Hamburg, Beschl. v. 30.10.2014 - Az.: 5 W 118/13).

Das Gericht bestätigt damit die bisherige Linie des LG Hamburg, das in <link http: www.dr-bahr.com news streitwerte-bei-urheberrechtswidrigen-bootleg-alben.html _blank external-link-new-window>zahlreichen Verfahren (Urt. v. 06.12.2013 - Az.: 308 S 14/13; Urt. v. 06.12.2013 - Az.: 308 S 15/13; Urt. v. 06.12.2013 - Az.: 308 S 23/13; Urt. v. 06.12.2013 - Az.: 308 S 24/13) von einem Streitwert von 10.000,- EUR ausging.

Selbst wenn dem Anbieter "guter Glaube", d.h. fehlende Kenntnis von den Rechtsverletzungen, unterstellt werden könnte und er lediglich privat gehandelt habe, ergebe sich keine Reduzierung, so die OLG-Richter.

Durch den Vertrieb illegal aufgenommener und hergestellter Tonträger würden die wirtschaftlichen Interessen insbesondere bekannter Musikgruppen erheblich beeinträchtigt. Denn die Existenz und die Weiterverbreitung solcher Bootlegs zu meist deutlich geringeren Preisen wirkten sich spürbar nachteilig auf die Absatzmöglichkeiten von ordnungsgemäß lizenzierten Tonträgern aus.

Eine derartige Gefahr bestehe, so die Robenträger, in besonderem Maße bei einem bundesweiten Angebot rechtsverletzender Bootlegs im Internet über die sehr bekannte Plattform eBay. Vor diesem Hintergrund komme es für die Streitwertbemessung in derartigen Fällen maßgeblich weder auf den geringen Wert der von dem Rechtsverletzer angebotenen DVD noch darauf an, dass es sich um einen Einzelfall handle.

Rechts-News durch­suchen

09. Juli 2024
Es liegt eine Urheberrechtsverletzung vor, auch wenn die Urheberschaft nur gegenüber dem Urheber selbst bestritten wird.
ganzen Text lesen
09. Juli 2024
Der Einsatz von Internet-Radiorecordern ist urheberrechtlich zulässig, wenn Privatpersonen damit private Vervielfältigungen anfertigen.
ganzen Text lesen
24. Mai 2024
Das Abfotografieren und Veröffentlichen einer Fototapete in einer Ferienwohnung stellt eine Urheberrechtsverletzung dar, da die Tapete kein…
ganzen Text lesen
13. Mai 2024
Ein Fotograf kann nicht gegen die Veröffentlichung von Hotelzimmerbildern vorgehen, die seine lizenzierten Fototapeten zeigen.
ganzen Text lesen

Rechts-News durchsuchen