BKA-Studie: Account-Missbrauch im Internet

15.07.2003

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat eine aktuelle Studie mit dem Titel "Account-Missbrauch im Internet" vorgelegt, die kostenlos heruntergeladen werden kann. Befragt wurden Staatsanwaltschaften, Gerichte und Eltern von Tatverdächtigen. Insgesamt wurden knapp 600 Fragebögen ausgewertet.

Die Autoren der Studie kommen zu dem Ergebnis, dass der "klassische Täter" männlichen Geschlechts und etwa zwischen 16 und 21 Jahren alt ist und noch bei seinen Eltern lebt. Er verfügt über gehobene bis sehr gute Computerkenntnisse. Vordringliches Täter-Motiv ist die Bereicherungsabsicht oder der Wille auszuprobieren, wie weit man technisch vordringen kann.