Kanzlei Dr. Bahr
Navigation
Kategorie: Urheberrecht

OLG Hamburg: Zum gewerblichen Ausmaß beim urheberrechtlichen Internet-Auskunftsanspruch

Das OLG Hamburg <link http: www.online-und-recht.de urteile gewerbliches-ausmass-bereits-beim-upload-eines-einzigen-albums-in-musiktauschboerse-5-u-60-09-oberlandesgericht-hamburg-20100217.html _blank external-link-new-window>(Urt. v. 17.02.2010 - Az.: 5 U 60/09) schließt sich der Meinung an, dass bereits der Upload eines einzigen Musikalbums ein gewerbliches Ausmaß erreichen kann.

Es ging wieder einmal um den urheberrechtlichen Internet-Auskunftsanspruch.

Die Hanseatischen Juristen sind der Ansicht, dass das gewerbliche Ausmaß sowohl qualitativ als auch quantitativ zu bestimmen sei. Danach reiche es bereits der Upload eines einziges Musikalbums aus, wenn es in der relevanten Verkaufsphase geschieht.

Siehe zum Durcheinander beim Internet-Auskunftsanspruch unseren Podcast <link http: www.law-podcasting.de chaos-beim-internet-auskunftsanspruch _blank>"Chaos beim Internet-Auskunftsanspruch nach § 101 UrhG".

 

Rechts-News durch­suchen

13. Juni 2024
Jeder Teilnehmer eines Shitstorms ist allein für den gesamten entstandenen Schaden verantwortlich.
ganzen Text lesen
12. Juni 2024
Ein Biozid-Hinweis, der in einem Online-Shop erst nach dem Klick auf einen Link sichtbar wird, erfüllt nicht die gesetzlichen Anforderungen und ist…
ganzen Text lesen
12. Juni 2024
Ein Student wurde abgelehnt, weil sein Master-Bewerbungsschreiben mit KI erstellt wurde, was als Täuschung gilt.
ganzen Text lesen

Rechts-News durchsuchen