CCC & ULD: WM-Tickets = Schöne neue Welt des Datenschutzes?

03.02.2005

Sowohl der Chaos Computer Club (CCC) in einer aktuellen Information als auch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) in einer kritischen Zusammenfassung weisen auf die erheblichen datenschutzrechtlichen Bedenken hin, die in Zusammenhang mit dem Verkauf der WM-Tickets bestehen.

Inhaltlich geht es dabei um den Vorwurf, dass jedes Ticket einen RFID-Chip (RFID = Radio Frequency IDentification) mit bestimmten persönlichen Daten seines Inhabers haben soll.

So legt der Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBud) in einer Pressemitteilung dar, dass schon bei der Bestellung der Karte zahlreiche Information (Geburtsdatum, Pass- oder Personalausweis-Nummer, Telefon- und Faxnummer, E-Mail, Bank- oder Kreditkarten-Daten usw.) abgefragt werden.