SEO: Bald Werbung in RSS-Feeds

01.03.2005

Wie die SEO-News berichten, plant der amerikanische Suchmaschinenvermarkter Kanoodle ein Angebot zur Vermarktung von RSS-Feeds. Zusammen mit Kooperationspartner Moreover soll ein Angebot namens “BrightAds RSS” getestet werden. Siehe dazu auch die Pressemitteilung von Moreover.

Golem.de kommentiert diese neue Werbeform als "Pendant zu Google AdSense für RSS-Feeds".

Werbung in RSS-Feed wird schon seit längerem von mehreren Suchmaschinen-Betreibern getestet. Wie werbebezogene RSS-Feeds aussehen können zeigt z.B. der Feed bei Mobiltracker. Die derzeitige Platzierung und Positionierung dürfte noch nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Mit der zunehmenden Kommerzialisierung der RSS-Feeds dürften auf absehbare Zeit auch die rechtlichen Probleme zunehmen. Dabei wird es sich vor allem um marken- und wettbewerbsrechtliche Punkte handeln wie die vergleichbaren aktuellen Fälle um die Google AdWords zeigen, vgl. dazu unsere Rechts-FAQ "Recht der Neuen Medien", Punkt 11 "Haftung im Internet als Mitstörer: Google AdWords".