EU-Kommission: Mehr Wettbewerb auf dem Kfz-Markt

15.09.2004

Die EU-Kommission teilt in ihrer aktuellen Pressemitteilung mit, dass sie eine Änderung der Geschmacksmusterschutzrichtlinie plant.

Die Kommission will damit dem Wettbewerb auf dem Kfz-Markt Vorschub leisten. Damit könnten Ersatzteile wie Motorhauben, Stoßstangen, Türen, Scheinwerfer und Kotflügel günstiger erworben werden. Nach amtlichen Schätzungen sind die betreffenden Ersatzteile in Mitgliedstaaten, in denen sie dem Geschmacksmusterschutz unterliegen, 6% bis 10% teuerer.

Dies beabsichtigt die Kommission nun mit ihrem aktuellen Vorschlag zu ändern.

Die Autoindustrie dagegen befürchtet bei Wirksamwerden dieses Vorschlages eine Auslagerung der Produktionen in Billiglohn-Länder. Siehe dazu den lesenswerten Bericht bei der Financial Times Deutschland.