Abmahnung Supernature-Forum: Spendenaufruf zur negativen Feststellungsklage

14.03.2006

Der Betreiber des Boards supernature-forum.de, Martin Geuß, wurde vor kurzem kostenpflichtig abgemahnt und zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert, weil in seinem Forum angeblich rechtswidrige Inhalte durch unbekannte Dritte gepostet wurden. Vgl. dazu die Online-Dokumentation unter http://www.supernature-forum.de/abmahnung.html. Geuß beauftragte daraufhin die Kanzlei Dr. Bahr mit der Wahrnehmung seiner Interessen.

Die Ansprüche wurden zurückgewiesen und eine Gegenabmahnung ausgesprochen. Daraufhin erklärten die Abmahner rechtlich unverbindlich, die Angelegenheit bis auf weiteres auf sich beruhen zu lassen.

Um für den konkreten Fall und darüber hinaus allgemein Rechtssicherheit für die Problematik der Foren-Haftung zu schaffen, hat sich der Betreiber nunmehr entschieden, negative Feststellungsklage zu erheben und ruft hierfür aktuell zu einer Spendenaktion auf.

Der vorliegende Sachverhalt ist kein Einzelfall. Erst vor wenigen Monaten wurde z.B. ein Foren-Betreiber ebenfalls kostenpflichtig abgemahnt, weil der Nickname eines Users angeblich Markenrechte verletze. Das Verfahren endete schließlich erfolgreich mit der erhobenen negativen Festellungsklage im November 2005, vgl. die Kanzlei-Infos v. 16.11.2005.