Verbraucherschutz-Abmahnung: Interview mit Abmahn-Anwalt

03.06.2004

Die Kanzlei-Infos hatten vor kurzem berichtet, dass das Verbraucherschutz-Portal Dialerschutz.de / Computerbetrug.de wegen angeblicher Verstöße gegen das Rechtsberatungsgesetz (RechtsberatungsG) abgemahnt wurde, vgl. die Kanzlei-Info v. 30.05.2004.

Nun gibt es ein lesenswertes Interview mit dem Abmahnwalt bei JurTextOnline. Zunächst stellt er klar, dass "lediglich" Computerbetrug.de abgemahnt worden sei und nicht auch - wie von den Forenbetreibern erklärt - Dialerschutz.de.

Auf die Frage nach den tatsächlichen Beweggründen für die erfolgte Abmahnung bestreitet er "verdeckte Lobby-Arbeit" für seine Mandanten. Vielmehr sei es notwendig, die Verbraucher vor falschen rechtlichen Ratschlägen zu schützen:

"Es kann nicht angehen, dass juristische Laien sich der Rechtsberatung bemächtigen und Ratsuchende, deren Rechtsschutzversicherung ohne Probleme die Erstberatungsgebühr bezahlt hätte, in völlig sinnlose Aktionen hineinberaten."

Jeder Leser mag sich seine eigene Meinung bilden, ob die die Äußerungen überzeugen oder nicht.