LG Frankenthal: Heimliche Werbeanzeige eines gewerblichen Partnervermittlers ist wettbewerbswidrig

13.05.2015

Die heimliche Werbeanzeige eines gewerblichen Partnervermittlers, die als private Kontakt-Annonce getarnt ist, ist wettbewerbswidrig (LG Frankenthal, Urt. v. 13.01.2015 - Az.: 1 HK O 14/14).

Die verklagte Partnervermittlung inserierte in einem Wochenblatt die Annoncen "Er 54 s. Partnerin (gerne Ausländerin)” und “Sie 54 mollig sucht Partner”. Die Anzeigen waren in der Rubrik "Herzenswünsche" unter der Überschrift "Bekanntschaften" platziert.

Fragte ein Interessent nach, verlangte die Beklagte ein entsprechendes Vermittlungsentgelt.

Das Gericht stufte dies als irreführend ein, da der gewerbliche Charakter der Anzeige verschleiert werde. Der Leser gehe vielmehr davon aus, dass es um eine private Anfrage handle. Das Angebot einer gewerblichen Partnervermittlung erwarte er hingegen nicht.