Kanzlei Dr. Bahr
Navigation
Kategorie: Onlinerecht

LG Essen: Fußballverein Schalke 04 darf Erwerbern von Internet-Tickets nicht Eintritt verwehren

Der Fussballverein Schalke 04 darf Zweiterwerbern, die über eine Internet-Plattform Tickets gekauft haben, nicht den Zutritt zum Stadion verwehren, so das LG Essen <link http: www.online-und-recht.de urteile bundesligaverein-schalke-04-darf-online-tickets-nicht-sperren-4-o-69-09-landgericht-essen-20090326.html _blank external-link-new-window>(Urt. v. 26.03.2009 - Az.: 4 O 69/09).

Die Klägerin betrieb Online eine Verkaufsplattform, auf der auch Tickets des Fußball-Bundesligisten Schalke 04. zum Kauf und Verkauf angeboten wurden. Der Sport-Verein verweigerte den Online-Käufern dieser Tickets jedoch den Zutritt zum Stadion und berief sich dabei auf den Aufdruck auf den Karten:

"Die Karte verliert bei einem solchen Verkauf ihre Gültigkeit und berechtigt den Inhaber nicht mehr zum Besuch der Veranstaltung."

Dagegen ging die Klägerin im Wege des einstweiligen Verfügungsverfahrens vor.

Und bekam Recht. Schalke 04 dürfe keine solche Sperre aussprechen, sondern müsse vielmehr auch die Online-Käufer einlassen. Die Richter sahen in der Klausel eine gezielte Absatzbehinderung, die unzulässig sei.

Eine derartige Bestimmung benachteilige den Ersterwerber unangemessen und sei daher unwirksam.

Bereits 2006 hatte das <link news news_det_20060422100026.html _blank external-link-new-window>AG Frankfurt (Urt. v. 20.04.2006 - Az. 31 C 3120/05-17) für Tickets der Fussball-WM geurteilt, dass das vom DFB und der FIFA vorgeschriebene Abtretungsverbot unwirksam ist.

Und erst Ende 2008 hat sich der BGH <link http: www.online-und-recht.de urteile weiterverkauf-von-fussballkarten-durch-gewerblichen-kartenhaendler-bundesgerichtshof--20080911.html _blank>(Urt. v. 11.09.2008 - Az.: I ZR 74/06) ganz grundlegend zu der Möglichkeit des gewerblichen Weiterverkauf von Fussballkarten  geäußert. Siehe dazu auch unseren Podcast <link http: www.law-podcasting.de ist-der-weiterverkauf-von-fussballkarten-rechtlich-erlaubt-die-grundlagen-entscheidung-des-bgh _blank>"Die Grundlagen-Entscheidung des BGH: Ist der Weiterverkauf von Fußballkarten rechtlich erlaubt?".

 

Rechts-News durch­suchen

13. Juni 2024
Ein Unternehmen verstößt gegen SEPA-Vorschriften, wenn es durch Aussagen den Eindruck vermittelt, ein ausländisches Konto nicht zu akzeptieren.
ganzen Text lesen
12. Juni 2024
Ein Biozid-Hinweis, der in einem Online-Shop erst nach dem Klick auf einen Link sichtbar wird, erfüllt nicht die gesetzlichen Anforderungen und ist…
ganzen Text lesen
07. Juni 2024
Zwischen einem Fluggastrechteportal und einer Fluggesellschaft besteht kein konkretes Wettbewerbsverhältnis.
ganzen Text lesen
03. Juni 2024
Ein Online-Shop darf keine Vorkasse verlangen, bevor der Vertrag abgeschlossen ist, da dies den Verbraucher unangemessen benachteiligt und einen…
ganzen Text lesen

Rechts-News durchsuchen